Wir müssen reden. Wir müssen was tun.

Mit diesem Motto möchten wir unserer Vision von einem nachhaltigen und zukunftsfähigen Frankfurt ein Stückchen näher kommen. Wir, das sind 14 motivierte Studierende der Goethe-Uni Frankfurt und unsere Mentoren Dr. Frauke Fischer und Achim Ripperger.


Uns ist dabei besonders wichtig, dass nicht nur (wie so oft) über Innovationen und Zukunftsvisionen geredet oder gefachsimpelt, sondern auch angepackt und die Ideen handfest umgesetzt werden. „Neu, kreativ, nachhaltig“, das sind die Prinzipien, nach denen unser Think & Do eine realisierbare Lösung für ein Herzensanliegen der Frankfurter finden soll, um es als Pilotprojekt an die Frankfurter Öffentlichkeit zu bringen.


Soweit das Ziel. Der Startschuss dafür fällt unter anderem durch „beschreibbare Studenten“, die den Frankfurtern mit Fragen zum Thema Zukunft auf den Zahn fühlen. Dabei wird es um vielfältige wie auch brandaktuelle Themen gehen: nachhaltige Ressourcennutzung, Konsumverhalten, Lebensmittel und Sicherheit  – ausgehend von den Zweifeln, Fragen und Anregungen, die die Frankfurter uns mit auf den Weg geben möchten.


Aus dem Input der Bürger wird ein Thema ausgewählt, über das im Think & Do Tank diskutiert werden wird. Dieser Think & Do Tank wird sich zum einen aus quer denkenden Koryphäen, zum anderen aus anpackenden Machern zusammen setzen, die gemeinsam über neue Ansätze nachdenken und dabei deren Realisierbarkeit nicht aus den Augen verlieren. Der Think & Do Tank soll vernetzen, zum Nachdenken und Mitmachen anregen.


Wir Studierenden nehmen die Zukunft unserer Stadt in die Hand.
Komm auch du mit nach Über Morgen.


KONTAKTmailto:info@frankfurt-ueber-morgen.de?subject=Projekt%20FRANKFURT%20%C3%9CBER%20MORGEN

„THINK & DO TANK“

DAS PROJEKTBÜRO

HIER DREHT SICH ALLES UM

„FRANKFURT ÜBER MORGEN“


HIER SOLL EINE IDEE ENTWICKELT, BEARBEITET UND UMGESETZT WERDEN, DIE DAS LEBEN IN FRANKFURT BESSER UND NACHHALTIGER MACHT.


UNTERSTÜTZT DURCHmailto:vera.rill@gmx.de?subject=Projekt%20FRANKFURT%20%C3%9CBER%20MORGEN