Becker, Lukas

Romanistik

"Übermorgen lebe ich in einem Land, in dem Mobilität nicht mehr mit dem eigenem Auto, CO2 Ausstoss oder hohen Fahrpreisen verbunden ist, sondern auf einem ausgeklügelten, gemein-schaftlichen und nachhaltigen Verkehrssystem beruht, dass sich jeder leisten kann."



Hilgendfeldt, Verenea

Wirtschaftswissenschaften

“Auch wenn das Wort "Nachhaltigkeit" heute vielleicht noch innovativ und neu klingt, will ich, dass nachhaltiges Denken und Handeln übermorgen zur Normalität des Alltags gehören."





KONTAKTmailto:info@frankfurt-ueber-morgen.de?subject=Projekt%20FRANKFURT%20%C3%9CBER%20MORGEN
UNTERSTÜTZT DURCHmailto:vera.rill@gmx.de?subject=Projekt%20FRANKFURT%20%C3%9CBER%20MORGEN

ALUMNI

Fischer, Kevin

Psychologie

"Übermorgen gestalten, heißt bereits heute Verantwortung zu übernehmen"







Frickel, Myriam

Jura

"Übermorgen kann Überdenken Spaß machen und Veränderungen bringen."







Funck, Anna

Politikwissenschaft und BWL

"Für Übermorgen wünsche ich mir, dass wir in einer Welt leben, in der wir die nächste Generation mit ruhigem Gewissen nach Morgen schicken können."





Gottschlich, Lisa

Biochemie

"Übermorgen müssen neue Wege nicht nur erkannt sondern auch beschritten werden!"







Heidenreich, Christoph

Grundwissenschaften Lehramt

"Um Übermorgen Lösungen zu haben, müssen wir heute schon denken und handeln.“







Hermann, Jamie

Politikwissenschaft und Germanistik

"Übermorgen will ich mir weniger Sorgen machen müssen über morgen."







Hertel, Marcel

Philosophie und Wirtschaftswissenschaften

"Übermorgen will ich zurecht sagen können, dass ich die heutigen Auswirkungen meiner Entscheidungen von vorgestern angemessen 

berücksichtigt habe."





Kämpfer, Irmela

Mathematik und Englisch, Lehramt

"Für Übermorgen wünsche ich mir, nicht mehr den Satz 'Eigentlich sollte man ja/ sollte an ja nicht ...' zu hören - weder von mir selber noch von anderen."






Maisch, Anna

Linguistik

"Für übermorgen wünsche ich mir, dass wir uns öfter daran erinnern, dass wir nur zu Gast auf dieser Erde sind - nach uns kommen hoffentlich noch viele Generationen - und sie auch dementsprechend 

behandeln."



Quaß, Stephanie

Rechtswissenschaft

"Übermorgen möchte ich in einer Welt der Nachhaltigkeit leben, welche auch für das Leben im Überübermorgen Engagement zeigt."






Rill, Vera

Medizin

"Ich möchte, dass wir Übermorgen nicht mit den Problemen von Vorgestern zu kämpfen haben."







S. Lessa, Caio

Kunst- und Förderlehramt

"Nachhaltigkeit sollte übermorgen NICHT VERZICHTEN und EINSPAREN, sondern NEU DENKEN, HANDELN und GENIESSEN bedeuten."






Schuh, Carina

Physische Geographie

„Übermorgen will ich in einer Gesellschaft leben, die verstanden hat, wie kostbar natürliche Ressourcen sind und welche Rolle der Mensch auf diesem (unserem?) Planeten einnimmt.“





ter Horst, Kaja

Psychologie

„Wir können die Zukunft am besten voraussagen, wenn wir sie selbst gestalten.“








Wild, Katharina

Soziologie und Kulturanthropologie

„Übermorgen hoffe ich, dass man ohne Verzicht bewusst und fair leben kann.“












Dr. Frauke Fischer

Biologin

auf! Agentur für Umweltfragen


Achim Ripperger

Freischaffender Künstler

Galerie neue frankfurter art


„Gäbe es kein „Übermorgen“, hätten wir keine Chance, Dinge besser zu machen.“


PROJEKTGRÜNDER